Blog akredo

Wettbewerbsfähigkeit im schwierigen Marktumfeld

Featured20 comments

Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und durch eine nachhaltige Unternehmensentwicklung die langfristige Überlebensfähigkeit der Unternehmung sichern.
Ähnlich wie im Hochleistungssport wird die Leistungsdichte der Wettbewerber immer grösser. Es drängen immer weitere Firmen auf den Markt und streiten sich um die vorhandenen Opportunitäten. Für die Entwicklung und das langfristige Überleben der eigenen Unternehmung gilt es für den Kunden einen grösseren Nutzen zu erbringen und damit die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten oder zu steigern.
Lesen Sie mehr

Strategische Unternehmensentwicklung

Featured22 comments

Zukunft sichern mit strategischer Unternehmensentwicklung

Auch für KMU, insbesondere in wirtschaftlich unsicheren Zeiten, ist es wichtig, sich nicht nur auf das operative Tagesgeschäft zu beziehen, sondern sich mit der strategischen Unternehmensentwicklung auseinander zu setzen. Zu schnell geht in der operativen Hektik der Blick auf die vorhandenen Chancen und Gefahren im Umfeld der Unternehmung verloren und ist man sich seiner Stärken und Schwächen nicht bewusst. Lesen Sie mehr

Business Development nur etwas für grosse Unternehmen?

Blog0 comments

Was heisst Business Development?
Unter Business Development versteht man die Weiterentwicklung einer wirtschaftlich ausgerichteten Organisation. (Quelle wiki)
Kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) verfügen oft nicht über die notwendigen Strukturen und Prozesse um aktives Business Development betreiben zu können.

Business Development mit externer Unterstützung
Vorhandene Strukturen, vorgefasste Meinungen, Befangenheit innerhalb einer Unternehmung verhindern oft, ein erfolgreiches Business Development betreiben zu können. Business Development beschränkt sich nicht darauf bestehende Kundenkontakte und Partnerschaften zu pflegen.
Vielmehr geht es darum, sich den Anforderungen des Marktes, der Kunden zu stellen und erfolgreiche Konzepte zu finden, welche eine nachhaltige Entwicklung der Unternehmung zulassen.
Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, können externe Partner für das Business Development eingesetzt werden. Deren Unabhängigkeit erlaubt vorhandene Sachverhalte objektiv zu analysieren und zu beurteilen.

Analysen
Ein wichtiges Instrument des Business Development ist die Analyse vorhandener Portfolios und Strategien. Es stellen sich Fragen wie, welche Dienstleistungen erbringen wir, welche Wertschöpfung erzielen diese? Welche Produkte haben wir in unserem Angebot zu welchen Preisen? Was wird vom Markt, d.h. den Kunden erwartet, welches Marktpotential ist vorhanden, welchem Wettbewerb sind wir ausgesetzt? Wie sind unsere Marketing- und Verkaufsprozesse, welche Strategie verfolgen wir, welches Personal steht uns zur Verfügung und weiteres mehr.
Diese Analysen bilden die Grundlage für die Erarbeitung einer neuen Strategie und dem Aufbau neuer Marketing- und Verkaufskonzepte zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.

Neue Wege
Mit unkonventionellen Ideen und neuen Denkansätzen neue und bessere Wege zu finden stellt sich als eine zentrale Aufgabe des Business Development. Das geschickte Nutzen vorhandener Marktnischen und die Ergänzung des Portfolios, eröffnen dabei die Chancen zu neuen erfolgreichen Absatzmärkten. Neue Wege zu gehen bedeutet sich auch neue Ziele (Vision) zu setzen.

Business Plan
Neue Ziele zu avisieren ohne einen Plan zu haben, sind in der Umsetzung meist zum Scheitern verurteilt. Die neu entwickelte Strategie beschreibt den Weg, wie die Umsetzung erfolgen soll. Ein zu erstellender Business Plan zeichnet allen Beteiligten die aktuelle eigene Situation, die Stärken und Wettbewerbsvorteile (USP) sowie das Marktumfeld und die zur Umsetzung notwendigen Ressourcen auf. Er stellt sicher, dass die festgelegte Strategie und Konzepte richtig umgesetzt werden und enthält die entsprechenden Meilensteine für die Überwachung und Implementierung der Umsetzung.

Fazit
Business Development ist ein Instrument für Firmen, auch KMU’s, welches helfen kann Ihre Geschäfte erfolgreicher zu gestalten und neue Geschäftsfelder erfolgreich aufzubauen. Die Auslagerung an externe Partner ermöglicht dabei zusätzliche Expertise zu nutzen unabhängig von bestehenden Vorstellungen und Denkmuster.

Wir unterstützen Sie gerne im gesamten Business Development Prozess. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns

Strategiearbeit bringt Erfolg

Blog0 comments

Der KMU-Strategiebarometer der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (zhaw) zeigt auf, dass je höher die den Phasen des Strategieprozesses zugemessene Relevanz in den Unternehmen, desto höher auch die Performance der Unternehmen bezüglich Umsatz- und Gewinnwachstum sowie Kapitalrendite.
Die Studie belegt den Wert einer gezielten strategischen Unternehmensentwicklung. In den Unternehmen wird oft von Strategie gesprochen, jede Massnahme, jeder Entscheid, alles ist heute strategisch.
Unsere Feststellung ist, dass viele Entscheide in Unternehmen zu kurzfristig greifen und keiner echten Strategie folgen. Eine Vision ein zukünftiges Ziel ist nicht vorhanden, man handelt und agiert auf Ereignisse ohne ein eigentliches längerfristiges Ziel zu erreichen.

Jedoch, ohne strukturierter Strategieprozess nicht der erwünschte Erfolg.

Wir unterstützen Sie in der Findung und Definition Ihrer Vision/Leitbild der Entwicklung einer Unternehmensstrategie, deren Implementierung und Umsetzung.

IT follows Strategy

Blog0 comments

IT follows Strategy
Das wäre der richtige Ansatz. Die IT hat heute die äusserst wichtige Aufgabe, das Unternehmen so zu unterstützen, dass die erarbeitete Strategie umgesetzt werden kann. Ohne IT Unterstützung ist es keiner Unternehmung mehr möglich, die vom Markt geforderte Geschwindigkeit und Agilität einzuhalten. In der Realität öffnen sich dabei grosse Lücken. Nachdem die Unternehmensstrategie erarbeitet, die Ziele festgelegt und die Massnahmen definiert sind, wird die IT vor vollendete Tatsachen gestellt und sie steht vor der schwierig zu bewältigenden Aufgabe die Prozessunterstützung zu liefern.
Einerseits stehen sich da zwei Welten gegenüber, das Business und die IT, zwei Welten die sich selten ganz verstehen, da sie von verschiedenen Seiten her kommen und oft komplett unterschiedliche Vorstellungen haben.
Andererseits wird versucht die bestehenden oder neu einzuführenden IT Systeme mit viel Aufwand und grossem monetären Einsatz so anzupassen, dass die vorgesehenen Prozesse unterstützt werden können, oder aber die Organisation passt sich den oft in den Strukturen alten und schwerfälligen Systemen an.
Beide Aspekte führen dazu, dass die Unternehmung der eigentlichen Strategie nur sehr schwer folgen kann und an Geschwindigkeit verliert. Beispiele davon gibt es genügend.
Erstaunlich ist, dass nicht schon im Strategiefindungsprozess die IT Verantwortlichen z.B. der CIO zu finden ist. Der frühzeitige Einbezug der IT in die gesamte Strategiefindung hilft, die Prozesse zur Strategieunterstützung so zu definieren, dass die IT diese optimal supporten kann. Das spart erstens viel Geld in der Einführung der Systeme, zweitens kann die Unternehmung von einer gut implementierten IT die vorgesehene Strategie voll zu deren Umsetzung nutzen.

Unser Newsletter abonnieren, hier registrieren

Seite 2 von 41234